Kapverden Reisebericht – Kapverden Rundreise

Kapverden-Reisebericht

Für unseren Urlaub hatten wir uns diesmal für eine 15-tägige Rundreise auf den Kapverden entschieden. Nachdem wir viel im Internet recherchiert hatten, sind wir dann bei natuerlich-reisen.net fündig geworden und haben ein passendes Angebot gefunden. Die Inselgruppe in Westafrika faszinierte uns schon lange. Und nun sollte es auch schon am morgigen Tag los gehen. Was waren wir aufgeregt. Unsere erste Kapverden Gruppenreise. Und auch unsere erste Afrika Reise stand vor der Tür.

Ankunft in Sal – Tag 1 unserer Kapverden Rundreise

Von Düsseldorf aus ging es am Nachmittag nach Sal mit Zwischenstopp in Lissabon. Da wir bis zum Abend noch Zeit hatten, bevor es weiter nach Sal gehen sollten, entschieden wir uns mit dem Airport-Shuttlebus in das Zentrum von Lissabon zu fahren und die Zeit zu nutzen um die Stadt zu erkunden.

Nach einem kleinen Stadtbummel durch Lissabon und einem Kaffee unter der Sonne Portugals vergingen die Stunden wie im Fluge. Am Abend ging es zurück mit dem Shuttlebus zum Flughafen und dann weiter auf die Kapverden. Weit nach Mitternacht erreichten wir die Kapverden Insel Sal. Vom Flughafen ging es weiter nach Santa Maria wo wir die nächsten Tage verweilen würden.

Der 2. Tag auf den Kapverden

Der Tag startete heute ganz entspannt. Wir verbringen den Vormittag am Strand von Santa Maria. Der Kilometerlange Strand lädt förmlich zum Verweilen und Relaxen ein. So konnte der Tag beginnen. Für den Nachmittag war die Erkundung der Stadt geplant.

Die kleinen pastellfarbenen Häuser der Stadt boten ein tolles Fotomotiv. Am alten Hafenkai, im Waagehaus, wo früher das Salz gewogen wurde und man heute eine Menge Souvenirläden findet, ergattert wir unseren ersten Mitbringsel der Reise.

Nach einem ganz wundervollen typischen Kapverdischen Mittagessen ging es zurück zum Hotel. Den Abend ließen wir dort ganz entspannt ausklingen.

São Nicolau am 3. Tag

Heute geht es weiter nach São Nicolau. Am Vormittag startet unser Flugzeug von Sal aus. Für den Nachmittag ist eine Wanderung geplant. Von Ribeira Brava aus geht es nach Terra Quebrada. Neben einer Zuckerrohrschnaps-Verkostung in einer Inseltypischen Grogue- Destillerie erfahren wir Wissenwertes über die Landwirtschaft auf der Insel. Den Abend verbringen wir in unserem Hotel. Abendessen mit Live-Musik.

Der 4. Tag der Rundreise auf den Kapverden

Nach dem Frühstück erklimmen wir den Monte Gordo, den höchsten Berg der Insel, mit 1.312 Metern. Der dichte Nebelwald den wir durchwandern auf unserem Weg zum Gipfel ist das erste Highlight.

Angekommen in Cachaço haben wir trotz schlechter Wettervorhersage und anfänglich einem wolkenverhangenen Himmel, großes Glück und erhalten einen wundervollen Blick über die Bucht von Ribeira Brava. In der Ferne kann man auch die anderen Kapverdischen Inseln erkennen.

5. Tag: Das Paradies – Castilhano

Heute wandern wir von dem verlassenen Ort Jalunga aus ins Fischerdorf Carrical. Zum Mittag verweilen wir am Atlantik und genießen ein wundervolles Barbecue, bevor es weiter zur Oase von Castilhano geht.

Aufgrund der dort vorhandenen Quelle, wachsen dort eine Vielzahl von Obstbäumen und Kokospalmen. Wir fühlen uns wie im Paradies.

Tag 6 ist Wandertag

Kapverden-LandschaftFür den heutigen Tag ist eine weitere Wanderung geplant. Wir starten in Canto da Fajã. Auf unserem Weg begegnen wir den Einheimischen Frauen, die Wassereimer auf ihren Kopf tragen, um ihre Felder zu bewässern. Wir lernen das Inselleben besser kennen. Nach einer Weile erreichen wir einen Pass.

Der erste Blick über das Tal von Ribeira Prata. Über das Dorf Cruzinha, in dem nur wenige Menschen leben, völlig isoliert vom Rest der Insel, erreichen wir Ribeira Prata. Hier endet die Wanderung. Auf dem Weg zurück nach Ribeira Brava machen wir einen Zwischenstopp in Karbirim.

Die dortige Felsformation ist ganz allein von der Natur geschaffen. Ganz allein vom Wind und Meer geformt. Ein weiterer Halt ist Praia dos Frances, hier werfen wir uns ins kühle Nass um den Staub der Wanderung abzuspülen. Am Abend kehren wir zurück in unserer Unterkunft in Ribeira Brava.

Santiago – die größte Insel der Kapverden an Tag 7

Am Vormittag reisen wir per Flugzeug nach Santiago. In der Inselhauptstadt Praia. Wir erfahren mehr über die Geschichte des Archipels. Sogar der Pirat Francis Drake soll sich hier wohl gefühlt haben. Das können wir mehr als gut nachvollziehen. Eine traumhafte Insel.

Von der Küste aus wandern wir über den historischen Ort Cidade Velha, der auch zum Unesco Welterbe zählt bis in das Tal Ribeira Grande. Wir erblicken Mangobäume, Rohrzucker- und Maisfelder. Von hier aus geht es mit dem Bus weiter nach Tarrafal, wo auch unsere Unterkunft auf uns wartet.

Tag 8 unserer Kapverden Rundreise

Den heutigen haben wir zur freien Verfügung. Wir entscheiden uns den Tag am Strand zu verbringen. Wir lassen die ersten Eindrücke unseres Urlaubs sacken.

Wanderrung an Tag 9: Wandern in den Bergen Santiagos

KapverdenHeute erwartet uns eine mehrstündige Wanderung durch die Berge Santiagos. Im Nationalpark der Serra Malagueta wandern wir durch die grüne Natur der Insel. Während des Abstiegs ins Tal erhalten wir verschiedene Ausblicke über die Kapverden Insel Santiago. Wanderrrungen generell sollten bei jeder Kapverden-Reise mit eingeplant werden. Wer mehr darüber erfahren will, findet dazu hier auch tolle Infos.

Der 10. Tag der Rundreise

Heute erwartet uns eine Stadttour durch Praia bevor es weiter zur Insel Maio geht. In Vila de Maio der Inselhauptstast erwarten uns kilometerlange, nur wenig besuchte Sandstrände. Direkt an einer Klippe zum Atlantik liegt unser Hotel, nur 50 Meter vom Strand entfernt. Wir verbringen den Nachmittag am Pool und Meer.

Tag 11 – 13 unserer Reise

Die kommenden Tage relaxen wir. Wir erkunden die Sandstrände der Insel und Vila de Maio. Wir besuchen die Markthalle von Vila de Maio und beobachten die Insulaner beim Handeln. Und natürlich probieren wir die Inseltypischen Speisen.

Ein weiteres Highlight ist die Exkursion ins kaum besuchte Hinterland der Insel. Wir fühlen uns wie Robinson Crusoe. Auch lassen wir es uns nicht nehmen an einem Segeltörn teil zu nehmen. Während wir uns den Wind um die Nase wehen lassen, lernen wie die Insel von der Meerseite aus kennen. Wir genießen die letzten Urlaubstage!

Der Urlaub neigt sich dem Ende entgegen

Heute geht es zurück nach Praia. Vor dem Heimflug ist noch ein Abschiedsessen geplant. Am späten Abend geht es dann in Richtung Flughafen. Mit Zwischenstopp in Lissabon erreichen wir erholt am nächsten Mittag den Düsseldorfer Flughafen.

Kaum zu glauben wie schnell die 14 Tage vorbei geflogen sind. Es war ein wundervoller Urlaub – für unseren nächsten Urlaub lassen wir uns gerne wieder bei Natürlich Reisen inspirieren. Schließlich haben wir noch lange nicht alles von den Kapverden Inseln gesehen.

Videobeitrag von den Kapverden

Noch zwei Bilder von der Rundreise auf den Kapverdischen Inseln:

Bildquelle: natuerlich-reisen.net

Hinterlasse einen Kommentar

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>