Gran Canaria Reisebericht

Maspalomas - Dünenparadies auf Gran Canaria

Ein einzigartiger Zauber, der nur mit eigenen Augen wirklich erfahren werden kann, liegt auf der drittgrößten Insel der Kanarischen Inseln mitten im Nirgendwo. Denn fast kreisförmig erhebt sich der atemberaubende Flecken Land aus dem weiten Atlantischen Ozean. Lesen Sie diesen Reisebericht von Gran Canaria und träumen Sie sich für eine kurze Zeit in eine ganz eigene Welt.

Eine Insel voller Vielfalt

Playa-de-InglesDie Insel ist geprägt von einer Mischung aus Kulturen aller Art, denn schon früh kamen Menschen aus jeglichen Ländern auf Gran Canaria. Beim Urlaub auf der Insel werden Sie sich des Öfteren fragen, wie all diese Dinge nur hier her kommen, scheinen diese doch gar nicht so richtig dazu zu gehören. Die Menschen der Vergangenheit haben ihre Spuren durch Bauten wie eine neogotische Kirche, die mitten aus einem Bananenmeer herausragt, hinterlassen. Auf Gran Canaria warten an jeder Ecke Überraschungen und es muss nicht verwundern, wenn die Nacht von einem unerwarteten Feuerwerk erhellt wird, denn die Menschen der vielen Gemeinden finden immer einen Grund zum Feiern. Vielleicht wird diese Lebensfreude durch das traumhafte Klima, das hier ganzjährig herrscht, erweckt.

Gran Canaria Sehenswürdigkeiten

Als Wahrzeichen der Insel gilt der 80 Meter hohe Roque Nublo. Der Berg zählt zur höchsten Erhebung der Insel und kann ausgezeichnet als Aussichtspunkt genutzt werden. Der Blick reicht bis zur benachbarten Insel Teneriffa. Nicht nur der höchste Punkt der Insel sollte besucht werden, in der Gemeinde Artenara kann das Angebot einer Höhlenwanderung wahrgenommen werden.
Die Hauptstadt der Insel nennt sich Las Palmas de Gran Canaria. Ein Hafen, der als größter Hafen des Atlantiks gilt, kennzeichnet die Stadt mit ihren rund 381 000 Einwohnern. Der Ort Puerto de MoganTeror bietet eine Möglichkeit die typische Seite kanarischer Architektur zu betrachten, aber auch die unberührten Regionen der Insel sollten Sie nicht verpassen. Zahlreiche Naturparks ermöglichen das Bestaunen der wild gewachsenen Natur. So vielfältig wie die Landschaften sind auch die Strände auf Gran Canaria. Auf 60 Kilometer Strandfläche können Sie die Seele baumeln lassen. Zu einem der besten Strände gehört Puerto de Mogan. Besonders bei Familien ist dieser sehr beliebt, da er an eine kleine, ruhige Stadt grenzt. Zu den betriebsamen und weit bekannten Stränden zählt Maspalomas. Dieser goldene Sandstrand scheint unendlich lang zu sein. Wer lieber zurückgezogen seinen Tag genießen möchte, muss die Strände im Süden der Insel aufsuchen. Sie sind klein und oft eher versteckt.

Gran Canaria, eine Insel voller Leben, Musik, Menschen, die Feste feiern und von Bar zu Bar gehen. Die Strände bieten einen traumhaften Blick auf Surfer und Jetskis, doch stellen auch einen Ort dar, der viel Ruhe und Frieden bietet. Ein Urlaub auf der einzigartigen Insel ist immer lohnenswert.

Videobeitrag Gran Canaria


Bildquellen: Katharina Wieland Müller & Dieter Schütz / pixelio.de

Hinterlasse einen Kommentar

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>